• Manuela Kogoj

#Mutjöchle im #Herbst ein wahrer Genuss

Aktualisiert: Okt 8

Den Herbst erleben, heißt bei uns, den Herbst mit all seinen Farben zu genießen, auszukosten, sich nichts abgehen lassen, verstehen, etwas vom Leben haben. Wir können nicht zu Hause bleiben, wir müssen noch eine Wanderung unternehmen. Dieses Mal zieht es uns ins #Silbertal. Mit der #Kristbergbahn fahren wir zur Bergstation.

Von dort aus nehmen wir gleich den Weg durch den herrlich bemosten und mit Heidelbeerstauden bedeckten, dichten Wald.


Jetzt sind wir noch allein und können die nach Herbst schmeckende Luft für uns allein in Anspruch nehmen. Vor lauter, maaa isch des schöö, luag isch des ned schö, mei gots üs guat, i muas no a Foti maha....kommen wir nicht wirklich weiter und inzwischen holen uns auch noch andere, mit strahlendem Gesicht, Wanderer ein.Nach ca. 2 Stunden sind wir am Gipfel und unser Berg Heil Bussi gehört natürlich immer dazu sowie ein Eintrag ins Gipfelbuch. Jetzt ist es Zeit für #surakees und an #Bergkees von der #Alpelatons met am frischa Brot. Den Rundumblick gibt es #gratis dazu und wir nehmen mit und saugen auf was nur möglich ist. Jetzt ist aber Zeit das wir weiterkommen, es ist doch noch ein gutes Stück. Beim Abstieg vom Gipfelkreuz Richtung Sonnekopfbahn ist es ziemlich steinig und sumpfig. Aber das macht uns nichts, immerhin sind wir im Gebirge. Nach einer Stunden kommen wir zur oberen Wasserstube und füllen unsere Trinkflaschen mit herrlichem #Quellwasser wieder auf. Weiter

gehts bis zur unteren Wasserstube und nehmen nochmal an kurza Schwik Pause zu uns. und können die nach Herbst schmeckende Luft für uns allein in Anspruch nehmen.


Vor lauter, maaa isch des schöö, luag isch des ned schö, mei gots üs guat, i muas no a Foti maha....kommen wir nicht wirklich weiter und inzwischen holen uns auch noch andere, mit strahlendem Gesicht, Wanderer ein.

Nach ca. 2 Stunden sind wir am Gipfel und unser Berg Heil Bussi gehört natürlich immer dazu sowie ein Eintrag ins Gipfelbuch.

Jetzt ist es Zeit für #surakees und an #Bergkees von der #Alpelatons met am frischa Brot. Den Rundumblick gibt es #gratis dazu und wir nehmen mit und saugen auf was nur möglich ist.


Jetzt ist aber Zeit, dass wir weiterkommen, es ist doch noch ein gutes Stück. Beim Abstieg vom Gipfelkreuz Richtung Sonnekopfbahn ist es ziemlich steinig und sumpfig. Aber das macht uns nichts, immerhin sind wir im Gebirge. Nach einer Stunde kommen wir zur oberen Wasserstube und füllen unsere Trinkflaschen mit herrlichem #Quellwasser wieder auf. Weiter gehts bis zur unteren Wasserstube und nehmen nochmal an kurza Schwik Pause zu uns.


Nun zum Wildried, dass uns auch in herrlichem Licht empfängt, weiter bis zur Kneippanlage

und dann gehts wieder Richtung #Kristbergbahn.

Nach ca. 5 Stunden Gehzeit sind wir aufgefüllt mit Sonnenlicht, Glück und Dankbarkeit so einen traumhaft Tag wieder zusammen erlebt zu haben.










Haus Berta

Manuela Kogoj

Silvrettastraße 74

6794 Partenen - Montafon - Vorarlberg -Österreich

www.haus-berta.com     hausberta@gmx.com

+43 664 538 48 46

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Pinterest Social Icon