• Manuela Kogoj

Montafoner Dialekt

Aktualisiert: Juli 20


Frühlingsblumen Gedicht von Otto Borger
Gedicht im Muntafuner Dialekt

Ist eine Form des Alemannischen, also verwandt mit der insbesondere im südlichen Baden-Württemberg und der Nordostschweiz gesprochenen Sprache.

Dabei hat die montafonerische Ausprägung starke rätoromanische Einflüsse.


Die vordeutschen Wurzeln der Sprache haben sich bis heute bei vielen Ortsnamen erhalten: Tafamunt, Madrisa, Vergalda, Vallüla, Valleu, usw.


Der Montafoner Dialekt stellt innerhalb der österreichischen Mundarten eine Besonderheit dar. Muntafunerisch wird von St. Anton bis Partenen gesprochen und verstanden. „Zahlreiche Orts-, Flur- und Bergnamen stammen aus dem Rätoromanischen. So beispielsweise Schruns, Gortipohl, Vallüla oder Piz Buin“, erläutert Michael Kasper. Auch Bezeichnungen wie Quatterpätsch (Salamander) und Mormenta (Murmeltier) gehören in diese Sprachfamilie. Das Rätoromanische wurde im Spätmittelalter durch das alemannische Deutsch (u.a. durch die Einwanderung der Walser) verdrängt, geblieben sind jedoch bis heute mindestens 200 alte Wörter, Redewendungen, grammatikalische Eigenheiten sowie ein breites Lautinventar fast ohne Diphthonge (Doppelvokale wie ai, äu etc.).


Hier ein kleiner Auszug, damit ihr euch auch etwas versteht :-)



Muntafunerisch Deutsch

Tribts vôm Veltli, lôns Heu nu si, Kommt der Wind vom Süden, lasst

triabts gega Hal, mötam Heu of a Stall. das Heu nur liegen, weht er gegen

Osten, muss es in den Stall.


Ds Kapäll hôt an Huat, Das Kapell (am Hochjoch) hat einen

mara ischts Wätter guat. Nebelhut, morgen ist das Wetter gut.


Lôsna, dr Schütvôgl rüaft nôch Räga. Hör zu, der Fink ruft nach Regen.


Katz fressat Gras, z'Wätter tuat om. Die Katze frisst Gras, das Wetter

ändert sich.


Spôt Jôhr, grôt Jôhr. Später Frühling gibt meist gut Ernte.


A klis Wärterbuach för üsri Gäscht

Die wichtigsten Wörter für Deinen Urlaub bei uns


Muntafunerisch Deutsch

Grüaß Di Guten Tag

Guata margat Guten Morgen

An Guata Guten Appetit

mara Morgen

etschas etwas

Pfüat Di Tschüss

Tiarer im Muntafu Tiere im Montafon

Bipôldera Schmetterling

Buschili kleines Rind

Gä:ß Ziege

Gitzili Kitz

Quatterpätsch Alpensalamander

Mormenta Murmeltierbe

dr Wandrigbei der Wanderung

Ba:rga kleine Holzhütte

Bätschla Tannenzapfen

a'heesna anziehen

ahi keia hinunter fallen

trola stolpern

noch dr Wandrig nach der Wanderung

brôtastößig Muskelkater






13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen